Der Verein

Hinten: Matthias Korn, Santiago Ramirez-Sonntag, Tobias Röder (v.L.) - Vorne: Petra Schreiber, Mathias Kleepsies, Franzl Christ (v.L.) - Es Fehlt: Lukas Bien

Hinten: Matthias Korn, Santiago Ramirez-Sonntag, Tobias Röder (v.L.) – Vorne: Petra Schreiber, Mathias Kleespies, Franzl Christ (v.L.) – Es Fehlt: Nils Sachs

Die offizielle Gründung fand zwar erst im September 2005 statt, allerdings hatten freiwillige Helfer um den Initiator und Namensgeber des Vereins Johann „ Quick“ Röder bereits in den Jahren zuvor mehrere Festivals organisiert. Obwohl Quickstock 2004 wetterbedingt ein finanzielles Fiasko war, wollten die Verantwortlichen nicht aufgeben. Und so entschlossen wir uns 2005 zur Vereinsgründung; einerseits, um alle Arbeiten rund um das Open-Air besser koordinieren zu können, aber auch, um die Ziele des Vereins präzise zu definieren und um in der Öffentlichkeit als „ feste Größe“ wahrgenommen zu werden.

Bereits am Gründungsabend traten 100 Mitglieder bei – im Anschluss gab es Live-Musik von den Jossgründer Bands „Lumberjack“ und „Outrage“. Denn neben dem vorrangigen Ziel – regelmäßig eine besonderes Musik-Event im Jossgrund zu veranstalten – hatte sich der neu gegründete “Verein für Rock- und Kulturfreunde“ ( so der ursprüngliche Name) nämlich die Förderung und Unterstützung einheimischer Bands und kultureller Gruppen auf die Fahnen bzw. in die Satzung geschrieben.

Von Beginn an war außerdem klar, dass es keine kommerzielle Veranstaltung werden sollte: Wir legen schon immer Wert auf günstige Eintrittspreise, die auch für Jugendliche und Familien erschwinglich sind. Und wir spenden nach Abzug aller Kosten einen großen Teil des Erlöses sowohl an unterstützungswürdige, überregionale Organisationen als auch an Vereine, Projekte oder Institutionen im Jossgrund. 2010 beschloss die Mitgliederversammlung der Einfachheit halber eine Namensänderung in „Quickstock 2005 e. V. „Wenn wir mittlerweile auch 135 Mitglieder haben, so sind wir doch kein Verein im herkömmlichen Sinn.“ Eine kleine Gruppe um den Vorstand ist während des Jahres immer mal wieder in Sachen „Quickstock“ tätig. Unser Basislager ist die Hütte und der Bauwagen „Am Quickstock“. Dort wird das Jahr über diskutiert, beraten, gearbeitet, konstruktiv gestritten und natürlich auch gegrillt und gechillt. An den Festivaltagen werden wir dann von vielen Seiten tatkräftig unterstützt. Ohne diese Hilfe wäre das Open Air in dieser Form nicht möglich – dafür sagen wir auch an dieser Stelle ganz herzlich DANKESCHÖN.

PS: Wir freuen uns über jeden, der sich dem Verein anschließt oder uns in anderer Form unterstützt – insbesondere in der arbeitsintensiven Zeit kurz vor und nach dem Festival.

Vorstand:

Mathias Kleespies – 1. Vorsitzender
Petra Schreiber – 2. Vorsitzender
Nils Sachs – Kassierer
Franzl Christ – Schriftführer
Matthias Korn – Aufbau
Tobias Röder – Verpflegung
Santiago Ramirez-Sonntag – Technik